Neuzeit
Der Begriff Moderne bezeichnet zunächst einen Umbruch in allen Bereichen des individuellen und gesellschaftlichen Lebens gegenüber der Tradition.
Heute wird dieser Umbruch überwiegend mit den Entwicklungen des 18. und 19. Jahrhunderts in Verbindung gebracht: Geistesgeschichtlich mit der Aufklärung, Politisch mit der Französischen Revolution, Ökonomisch mit der Industrialisierung. In der eher kunstgeschichtlich beeinflussten Geschichtsschreibung gilt insbesondere das frühe 20. Jahrhundert als die klassische Moderne.

Das Neue Bauen entstand in den 20er Jahren als neue Stilrichtung der Architektur. Angeregt von neuen Bautechniken wie Eisenbau und Stahlbetonbau rückte die Konstruktion in den Vordergrund, verdeckende Architektur und dekorative Elemente waren unerwünscht.

» Weiter...