Mit der baufertigen Übergabe des ZENTRALSTADION LEIPZIG im Dezember 2003 verfügt die Messestadt Leipzig über ein architektonisch und technisch hochmodernes Fußballstadion.

Das 45.000 Sitzplätze bietende ZENTRALSTADION LEIPZIG wurde speziell für die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland konzipiert. Als eines von insgesamt 12 Stadien wird es Spielstätte für vier Vorrundenbegegnungen und ein Achtelfinalspiel dieses sportlichen Großereignisses sein.

Das neue Kernstück des SPORTFORUM LEIPZIG verbindet in einer einzigartigen Weise Moderne und Tradition. 1956 wurde das Stadion nach nur 15 Monaten Bauzeit eröffnet. Mit seinen 100.000 Sitzplätzen war es das größte Stadion Deutschlands und unter dem Namen „Stadion der Hunderttausend“ weltweit bekannt.

1997 beschloss die Stadt Leipzig, innerhalb des alten Stadionwalls ein neues, reines Fußballstadion zu bauen. Über Brücken, die das neue Stadion mit dem alten Stadionwall verbinden, gelangen die Besucher zu den überdachten Sitzplätzen auf dem umlaufenden Unterrang und den beiden Oberrängen auf den Längsseiten.

Optisches Highlight des neuen ZENTRALSTADION LEIPZIG ist die spektakuläre Dachkonstruktion mit der integrierten Flutlichtanlage. Die perfekt abgestimmte Tonanlage sorgt für eine überragende Akustik.
Das ZENTRALSTADION LEIPZIG erfüllt alle strengen Vorschriften des Internationalen Fußballverbandes FIFA. Entsprechend bietet es ausnahmslos Sitzplätze. Ein innovatives Fluchtwegesystem sorgt zusätzlich für die Sicherheit der Zuschauer.

» Weitere Informationen...